LANDESFEST

Die Geschichte des Hessentags

Der Hessentag ist das jährliche Landesfest der Hessen. Es gilt als ältestes und größtes Landesfest in Deutschland. Von Georg-August-Zinn ins Leben gerufen, repräsentiert der Hessentag die Verknüpfung von Kultur und Moderne an unzähligen Ständen und mit verschiedenen Veranstaltungen.

georg-august-zinn.jpg

Georg August Zinn
© Staatskanzlei

Als Ministerpräsident Georg August Zinn den Hessentag 1961 ins Leben rief, begründete er eine neue Tradition. Er wollte ein Fest veranstalten, das die Menschen zusammenführt, das Alteingesessene und Neubürger miteinander in Verbindung bringt, das eine Heimat für alle Bürgerinnen und Bürger Hessens schafft. Das ist ihm mit dem Hessentag gelungen. Bis heute hat der Hessentag, bei allen Wandlungen, die er seit 1961 erlebt hat, seinen Charakter als verbindendes Fest aller Hessen bewahrt. Eine vergleichbare Veranstaltung gab es bis dahin noch nicht, aber der Hessentag wurde zum Vorbild für viele andere Landesfeste in Deutschland.

Brauchtum und Moderne

Zunächst stand die Präsentation des Brauchtums im Vordergrund. Hessen ist zum Beispiel das Land in der Bundesrepublik Deutschland, in dem es die größte Vielfalt an Trachten gibt. Hinzu kommen die Trachten der Bürger, die nach 1945 als Heimatvertriebene oder Flüchtlinge nach Hessen gekommen sind. Die Brauchtumspflege ist bis heute ein wichtiges Element des Hessentages.

Doch inzwischen ist der Hessentag ein Fest, das Platz bietet für viele Sparten der Kultur. Die Verknüpfung von Tradition und Moderne macht die besondere Attraktivität der Hessentage aus, zu denen Jahr für Jahr viele hunderttausend Besucherinnen und Besucher kommen. Zur Popularität des Hessentages tragen auch die hessischen Medien bei. Der Hessische Rundfunk, die regionalen Tageszeitungen und Radio FFH sind Mitveranstalter vieler Konzerte. Aufzeichnungen zahlreicher Veranstaltungen werden das ganze Jahr über im Radio und in den dritten Programmen der ARD gesendet.

Imagegewinn für die ausrichtende Stadt

Für die jeweilige Hessentagsstadt und ihre Region ist das Fest ein wichtiges Ereignis, auf das sich die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger mehrere Jahre vorbereiten. Der Hessentag löst regelmäßig eine Fülle von Investitionen aus, die sonst nicht oder nur über einen längeren Zeitraum Hinzu kommt, dass er die Hessentagsstadt landesweit bekannt macht und so das Image dieser Stadt fördert. Kaum verwunderlich ist es also, dass sich viele Städte bei der Landesregierung um die Ausrichtung künftiger Hessentage bemühen.