10.06.2020

Presse-Information: Das Land Hessen lockert die Corona-Regeln

3ec9b0a3-112e-48d2-9403-aa5fd3547954-11942-000006955ef64b82.jpg

Landesregierung mit den Präsidenten der kommunalen Spitzenverbände
Von links nach rechts: Kultusminister Alexander Lorz, Präsident des Hessischen Städtetags, Christian Geselle, Sozialminister Kai Klose, Ministerpräsident Volker Bouffier, Dr. Thomas Stöhr, Präsident des Hessischen Städte- und Gemeindebundes und Bernd Woide, der Präsident des Hessischen Landkreistages.
© Staatskanzlei

Die Regierung vom Land Hessen macht eine Presse-Information.
Darin stehen neue Informationen.
Diese Informationen kommen dann in:

  • die Zeitung
  • das Fernsehen
  • das Radio
  • das Internet

Diese Presse-Information ist vom 10. Juni 2020.
Und kommt aus Wiesbaden.
Wiesbaden ist die Hauptstadt von Hessen.

Dort ist die Regierung.
In der Regierung sind die Politiker.
Sie machen neue Regeln für uns alle.
Damit es uns gut geht.
Wir gesund bleiben.
Und wir gut leben können.

Die neuen Regeln stehen dann zum Beispiel in einer Presse-Information.

Volker Bouffier ist der hessische Minister-Präsident.
Er ist der Chef von Hessen.

Alexander Lorz ist der hessische Kultus-Minister.
Er leitet das Kultus-Ministerium.
Kultus ist ein schweres Wort.
Es heißt: Schule und Bildung.
Ein Ministerium ist ein Amt.
Also ist das Kultus-Ministerium das Amt für Schule und Bildung.

Das Kultus-Ministerium kümmert sich zum Beispiel um:

  • die Schule
  • und dass Schüler lernen

Kai Klose ist der hessische Minister für Soziales und Integration.
Er leitet das Sozial-Ministerium.
Das Sozial-Ministerium kümmert sich zum Beispiel um:

  • die Gesundheit und
  • die Arbeits-Plätze

Heute sprechen über die neuen Regeln:

  • Herr Bouffier
  • Herr Lorz
  • Herr Klose

Das Land Hessen lockert die Corona-Regeln

Es gibt neue Corona-Regeln.
Die Corona-Regeln sind vom Land Hessen.
Die Corona-Regeln sind nicht mehr so streng.
Man sagt auch: Die Corona-Regeln lockern.
Man kann jetzt mehr machen.

Herr Bouffier sagt:
Die Menschen halten sich an unsere Regeln.
Und weniger Menschen werden krank.
Deshalb können wir neue Regeln machen.
Die neuen Regeln sind weniger streng.
Das Corona-Virus ist aber immer noch da.

Zum Beispiel:
Man darf sich draußen mit 10 Personen treffen.

Herr Lorz sagt:
Grund-Schüler gehen bald wieder an jedem Tag in die Schule.

Kontakt-Beschränkungen ab dem 11.6.2020:

  • Man darf sich mit bis zu 10 Menschen draußen treffen

Zehn Menschen feiern zusammen auf einer Wiese
  • Zuhause darf man sich auch mit mehr als 10 Menschen treffen.
    • Es dürfen keine 100 Menschen sein.
    • Man soll nicht zu viele Menschen
      treffen.

Eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen über 10

Der Mindest-Abstand von 1,5 Metern muss eigehalten werden in:

  • Geschäften
  • Gottes-Diensten
  • Kultur-Einrichtungen
  • Veranstaltungs-Räumen
  • Gaststätten

Menschen geben sich nicht die Hand

Schule bis zum 3.7.2020:

Die Eltern entscheiden:

  • Das Kind geht in die Schule

Abbildung von Kindern in der Schule
  • Oder das Kind lernt von zuhause.

Ein Haus

Es gibt für die 5. und 6. Klassen nur eine Notfall-Betreuung.

Nach dem 3.7.2020 sollen alle Schüler wieder in die Schule gehen.

Eine Schule von außen mit Kindern davor

Ab dem 22.6.2020:

  • In allen Jahrgängen
    • der Grund-Schulen
    • und der Grund-Stufen der Förder-Schulen

gibt es an jedem Tag in der Woche Unterricht.

  • Die Schüler können in der Schule keinen Abstand halten.
    Deshalb werden die Schüler in
    • getrennten Gruppen,
    • von nur einem Lehrer
    • und im selben Raum

unterrichtet.

Alle Schüler müssen sich an die Hygiene-Regeln halten.

Das sind zum Beispiel:

Viel Hände waschen

Hände unter einem fließenden Wasserhahn

Schule soll für alle Schüler nach den Sommer-Ferien öffnen

Ab dem 17.8.2020:
Sollen alle Schüler wieder in die Schule gehen.

Kitas ab dem 6.7.2020:

  • Alle Kinder dürfen wieder in die Kita gehen.
  • Alle Kinder müssen sich an die Hygiene-Regeln halten.

Das sind zum Beispiel:

Viel Hände waschen

Hände unter einem fließenden Wasserhahn

Kinder dürfen nicht in die Kita:

  • mit Krankheiten,
    • zum Beispiel mit Schnupfen oder Husten
    • mit Kontakt zu einem Menschen mit Corona-Virus

Ein krankes Kind mit Schnupfen

Schwimm-Bäder ab dem 15.6.2020:

  • Schwimm-Bäder und Bade-Anstalten dürfen wieder öffnen.
    • o Alle Menschen im Schwimm-Bad müssen die
      • Hygiene-Regeln
      • und Abstands-Regeln
    • beachten.

Abstands-Regel heißt:

Man muss immer 1,5 Meter Abstand von anderen Menschen halten.

  • Saunen und Sauna-Bereiche dürfen wieder öffnen.
    • Alle Menschen in der Sauna müssen die
      • Hygiene-Regeln
      • und Abstands-Regeln
    • beachten.

Eine Schwimmerin im Wasser

Sport ab dem 11.6.2020:

  • Sport und Wett-Kämpfe darf man wieder machen.
    •  Mit bis zu 10 Menschen.
    • Alle müssen sich an die Hygiene-Regeln halten.

Menschen bei einem Sportwettkampf
  • Man darf zum Beispiel wieder:
    • Tennis spielen
    • Basketball spielen
    • Tischtennis spielen
    • Reiten
    • Umkleiden und Duschen benutzen

Vier Menschen spielen Basketball

Weiteres ab dem 10.6.2020:

 

  • Man muss in
    • Bahnhöfen
    • und Flughäfen

einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

  • Man muss immer noch in
    • Bussen,
    • Bahnen,
    • Taxis,
    • Schiffen
    • und Flugzeugen

einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Verschiedene Möglichkeiten den Verkehr zu nutzen.
  • Müssen die Namen und Adressen von Menschen aufgeschrieben werden, die an
    • Gottesdiensten,
    • Bestattungen
    • und Trauerfeiern
    • teilnehmen.

Die Bibel und eine Kirche

Diese neuen Regeln gelten bis zum 16.8.2020.

Mehr Informationen zum Corona-Virus gibt es auf der Webseite:

www.corona.hessen.de

Ein Symbolbild für schwere Sprache

Die Webseite ist in schwerer Sprache.

Schließen