Vielfältige Wissenschaft und Kultur

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Rund 200 Beschäftigte des Ministeriums machen sich stark für die vielseitige und lebendige Wissenschafts- und Kulturlandschaft in Hessen.

hmwk-ministerium_thomas_robbin_www.architektur-bildarchiv.de

Außenansicht des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst - Thomas Robbin / www.architektur-bildarchiv.de
Außenansicht des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst
© Thomas Robbin / www.architektur-bildarchiv.de

Wissenschaftsland Hessen

Tag für Tag forschen und arbeiten in Hessen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuen Herausforderungen. Ihr hohes Engagement und ihr Erkenntnisdrang zeigen sich in innovativen Projekten und wegweisenden Forschungserfolgen, die auch international anerkannt sind. Sie setzen hochkarätige wissenschaftliche Projekte an Hochschulen und außeruniversitären Forschungszentren um, bilden Spezialistinnen und Spezialisten auf vielen Gebieten aus. Das schafft neue und sichert bestehende Arbeitsplätze. Die hessischen Hochschulen sollen für den nationalen und internationalen Wettbewerb weiter gestärkt werden. Mit diesem Ziel werden die beiden Erfolgsprogramme HEUREKA und LOEWE fortgesetzt. Autonomie und Modernisierung stehen im Vordergrund: Denn hervorragend ausgebildete Menschen sind das wichtigste „Kapital“ Hessens.
Lesen Sie mehr über den Wissenschaftsstandort Hessen

Studieren in Hessen

Was macht, neben den hervorragenden Voraussetzungen für die Forschung, ein Studium in Hessen besonders attraktiv? In Hessen gibt es derzeit 13 Hochschulen des Landes, drei Verwaltungshochschulen, 17 Hochschulen in anderer Trägerschaft sowie sieben nichtstaatliche Berufsakademien. Wichtige Einrichtungen sind darüber hinaus die zwei Universitätskliniken und die wissenschaftlichen Bibliotheken. Die hessischen Hochschulen verbinden die Breite der Lehre und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit der Vielfalt und Exzellenz in der Grundlagen- und der angewandten Forschung.
Erfahren Sie mehr über das Studium an hessischen Hochschulen

Kulturelles Erbe bewahren und neue Entwicklungen anstoßen

Zur Vielfalt des Kulturlands Hessen gehören nicht nur historische Burgen, Schlösser, Parks und Gärten. Auch die drei Staatstheater und Landesmuseen, zahlreiche Archive und Bibliotheken sowie die sechs UNESCO-Welterbestätten tragen zu diesem Reichtum bei. Einzigartig ist auch die Weltkunstausstellung documenta in Kassel. Darüber hinaus hat Hessen auch als Film- und Literaturland große Bedeutung. Ob Goethe, Grimm und Büchner oder der Stummfilm „Metropolis“ – Hessen und Kunst sind eng miteinander verknüpft. Und Hessen hat kulturell viel zu bieten: für Literatur- oder Kunstliebhaber, Film-Fans, Theater-Begeisterte, Menschen, die sich gerne auf die Spuren der Geschichte und Archäologie von den Kelten über die Römer bis heute begeben. Für alle ist etwas dabei.
Mehr über die das Kulturland Hessen

Talente unterstützen und Kreativität fördern

Hessen unterstützt Kulturschaffende, Initiativen und Institutionen in den Sparten Musik, Literatur, Theater, Tanz, Film, Neue Medien, Bildende Kunst und Ausstellungen. Der Nachwuchs wird dabei besonders gefördert mit kulturellen Wettbewerben oder Stipendien für junge Künstlerinnen und Künstler. Auch Studierende sowie junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können von zahlreichen Stipendien, Förderprogrammen und Bildungskrediten profitieren.
Über die Förderprogramme des Wissenschaftsministeriums

Über uns

Als Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst setzt Boris Rhein in Hessen klare Signale für Forschung, Wissenschaft, Kunst und Kultur und stärkt so die Zukunftsfähigkeit des Landes. Er fördert Hochschulen, Forschungseinrichtungen, das kulturelle Erbe und die Künste in allen Sparten. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums machen sich stark für die Wissenschaft und Kultur in Hessen.
Mehr über das Wissenschaftsministerium erfahren