Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung
Jo Dreiseitel

sts_jo_dreiseitel_2014_quadratisch.jpg

Staatssekretär Jo Dreiseitel
© HMSI
in Gernsheim - Kreis Groß-Gerau
Verheiratet
Zwei Kinder
Lebenslauf
1970 bis 1973
Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfe in einem Anwaltsbüro in Darmstadt.
1974 bis 1975
Verwaltungsangestellter bei der Techniker Krankenkasse in Darmstadt.
1975 bis 1978
Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Fulda mit Studienschwerpunkt Jugend- und Erwachsenenbildung. Abschluss als Diplom-Sozialarbeiter.
1978 bis 1979
Bildungsreferent beim Jugendbildungswerk des Landkreises Kassel.
1979 bis 1989
Leiter des Jugendbildungswerkes der Stadt Baunatal
1989 bis 1992
Geschäftsführer der Rathausfraktion DIE GRÜNEN in Kassel
1992 bis 1994
Fachbereichsleiter „Politische Bildung Osteuropa“ der heutigen Heinrich-Böll-Stiftung (Vorläufer Buntstift e.V.).
1995
Kindererziehungszeit.
1996 bis 2000
Geschäftsführer der AIDS-Hilfe Kassel
1. Juli 2000 bis 12. Oktober 2006
Stadtrat der Stadt Rüsselsheim
13. Oktober 2006 bis 12. Oktober 2012
Bürgermeister der Stadt Rüsselsheim. Verantwortlich für die Bereiche Kinder und Jugend, Soziales und Gesundheit, Bildung und Kultur. Für vier Jahre auch zuständig für den Bereich Ordnung und Sicherheit einschließlich der Ausländerbehörde. In dieser Zeit Mitglied der Ausschüsse Soziales und Integration sowie Schule und Kultur des Hessischen Städtetages.
Seit 13. Oktober 2012
Bürgermeister a.D.
seit 18.01.2014
Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung