Zwischenbilanz

Bildung, Kultur und Forschung - das Fundament für Hessens Zukunft

Bildung, Kultur und Forschung sind Schlüssel für die erfolgreiche Zukunft und den wirtschaftlichen Wohlstand des Landes. Sie gehören deshalb seit Beginn der Legislaturperiode zum politischen Kernbereich der Regierungsarbeit. Die Regierung hat den Anspruch, dass Hessen eines der starken Bildungsländer der Republik ist.

Zu den Bildnachweisen

  • Schüler und Lehrerin bei der Gruppenarbeit
    Schulgesetz-änderung

    Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

    Um das schulische Angebot noch besser auf den Elternwillen und somit auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abzustimmen, haben die… Mehr anzeigen

    Um das schulische Angebot noch besser auf den Elternwillen und somit auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abzustimmen, haben die Regierungsparteien in ihrem Koalitionsvertrag festgelegt, dass sie die Wahlfreiheit der Schulen zwischen G8 und G9 an den kooperativen Gesamtschulen und den Gymnasien weiter stärken wollen.

    04.02.2014
  • Bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht
    NEUES UNTERRICHTSANGEBOT

    Islamischer Religions-unterricht

    Hessen ist das erste Bundesland, das den bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht auf der Grundlage von Artikel 7 Absatz 3 des… Mehr anzeigen

    Hessen ist das erste Bundesland, das den bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht auf der Grundlage von Artikel 7 Absatz 3 des Grundgesetzes eingeführt hat. Die beiden Religionsgemeinschaften DİTİB Landesverband Hessen e.V. und Ahmadiyya Muslim Jamaat in der Bundesrepublik Deutschland e.V. erfüllen die Voraussetzungen nach Artikel 7 Absatz 3 Grundgesetz und stehen somit als Kooperationspartner für die Einrichtung von bekenntnisorientiertem Religionsunterricht zur Verfügung.

    08.10.2014
  • Logo ESF Hessen
    EUROPÄISCHER SOZIALFONDS (ESF)

    Ein „PuSch“ für den erfolgreichen Start ins Berufsleben!

    Gute Nachrichten aus Brüssel: Die EU-Kommission hat im Rahmen der aktuellen Förderperiode aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) ein neues P… Mehr anzeigen

    Gute Nachrichten aus Brüssel: Die EU-Kommission hat im Rahmen der aktuellen Förderperiode aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) ein neues Projekt des Hessischen Kultusministeriums bewilligt: „Ich freue mich sehr über das grüne Licht aus Brüssel“, so Kultusminister Lorz auf einer Pressekonferenz in Wiesbaden. „Mit unserem Förderprogramm PuSch – Praxis und Schule – führen wir die bewährte Förderung abschlussgefährdeter Jugendlicher mit neuen Akzenten fort.“

    15.12.2014
  • Studierende in einem Hörsaal
    Hochschulpakt

    Neun Milliarden Euro für Hessische Hochschulen

    Wissenschaftsminister Rhein schließt mit den Präsidentinnen und Präsidenten der 13 staatlichen Hochschulen einen neuen Hochschulpakt. Der Pa… Mehr anzeigen

    Wissenschaftsminister Rhein schließt mit den Präsidentinnen und Präsidenten der 13 staatlichen Hochschulen einen neuen Hochschulpakt. Der Pakt regelt die Verteilung der Hochschulfinanzierung von rund 9 Milliarden Euro in den Jahren 2016 bis 2020.

    23.02.2015
  • Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein betrachtet das Gemälde „Strandendes Schiff an einer nordischen Küste“ (1837) von Andreas Achenbach, bei dem der Verdacht besteht, dass es während der NS-Zeit unrechtmäßig in Besitz gebracht wurde.
    Provenienz-forschung

    Fahndung nach NS-Raubkunst

    „Wir stellen uns aktiv unserer historischen Verantwortung. Dazu zählt auch die Suche nach NS-Raubgut in unseren landeseigenen Museumsbeständ… Mehr anzeigen

    „Wir stellen uns aktiv unserer historischen Verantwortung. Dazu zählt auch die Suche nach NS-Raubgut in unseren landeseigenen Museumsbeständen. Deshalb habe ich die zentrale Stelle in Hessen eingerichtet, um die Herkunft unserer Bestände in den Museen systematisch erforschen zu lassen“, erklärt Wissenschaftsminister Rhein das Ziel der neuen Stelle.

    26.02.2015
  • Hessische Lehrkräfteakademie
    LEHRERBILDUNG

    Lehrkräfte-akademie nimmt ihre Arbeit auf

    Der Hessische Landtag beschließt eine neue Struktur für die hessische Bildungsverwaltung. Ein wesentlicher Eckpunkt ist die Einrichtung der… Mehr anzeigen

    Der Hessische Landtag beschließt eine neue Struktur für die hessische Bildungsverwaltung. Ein wesentlicher Eckpunkt ist die Einrichtung der Hessischen Lehrkräfteakademie. Zur Gründungsfeier lädt das Hessische Kultusministerium ins Frankfurter Erwin-Stein-Haus ein. „Ich freue mich sehr, dass wir nun hoffentlich für viele Jahre verlässliche Strukturen geschaffen haben“, so Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel anlässlich der Gründungsfeier. „Mit der Hessischen Lehrkräfteakademie wollen wir die Lehrerfortbildung in unserem Land einheitlich gestalten.“

    01.04.2015
  • Prof. Dr. R. Alexander Lorz
    INKLUSION

    Ausbau des Inklusiven Unterrichts geht weiter

    Die Zahl der inklusiv beschulten Schülerinnen und Schüler in Hessen steigt deutlich. Die Bilanz stellt Kultusminister Lorz im Kulturpolitisc… Mehr anzeigen

    Die Zahl der inklusiv beschulten Schülerinnen und Schüler in Hessen steigt deutlich. Die Bilanz stellt Kultusminister Lorz im Kulturpolitischen Ausschuss des Hessischen Landtags vor. „Hessen kommt auf seinem Weg der inklusiven Beschulung sehr gut voran. Im Vergleich zum Vorjahr werden im laufenden Schuljahr 13,7 % mehr Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf neu an allgemeinen Schulen unterrichtet als im Vorjahr“, so Lorz. „Dies belegt einmal mehr, dass die Schulen in Hessen dem Entwicklungsprozess schulischer Inklusion aufgeschlossen gegenüber stehen und ihre Aufgaben mit großer Verantwortung tragen.“

    15.04.2015
  • Wissenschaftsminister Boris Rhein zeigt bei seiner Regierungserklärung die Entwicklung des Grundbudgets in den letzten Jahren.
    Hochschulgesetz

    Hessen stärkt Fachhochschulen und erleichtert den Zugang

    Das neue Hessische Hochschulgesetz sieht unter anderem die Stärkung der Fachhochschulen, des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Transparenz… Mehr anzeigen

    Das neue Hessische Hochschulgesetz sieht unter anderem die Stärkung der Fachhochschulen, des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Transparenz und Mitgestaltung sowie eine Erleichterung des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte vor.

    26.05.2015
  • Bild eines Mädchens
    Familie und Beruf

    57 Schulen beim „Pakt für den Nachmittag“ dabei

    Der „Pakt für den Nachmittag“ startet mit 57 Grundschulen in sechs Pilotschulregionen zum Schuljahr 2015/16. Dieses Ganztagsangebot wird bed… Mehr anzeigen

    Der „Pakt für den Nachmittag“ startet mit 57 Grundschulen in sechs Pilotschulregionen zum Schuljahr 2015/16. Dieses Ganztagsangebot wird bedarfsorientiert aufgestellt und erstmals ist eine Ferienbetreuung integraler Bestandteil. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll an allen Grundschulen, die dies wünschen, das gemeinsame Ganztagsangebot von Land und Kommunen eingerichtet werden. Der „Pakt für den Nachmittag“ startet mit 57 Grundschulen in sechs Pilotschulregionen zum Schuljahr 2015/16. Dieses Ganztagsangebot wird bedarfsorientiert aufgestellt und erstmals ist eine Ferienbetreuung integraler Bestandteil. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll an allen Grundschulen, die dies wünschen, das gemeinsame Ganztagsangebot von Land und Kommunen eingerichtet werden.

    15.06.2015
  • Bildungsgipfel
    BILDUNGSGIPFEL HESSEN

    Neue Gesprächskultur etabliert

    Die Mitglieder des hessischen Bildungsgipfels treten zu einer letzten Beratung der vorliegenden Ergebnisse von fünf Arbeitsgruppen zusammen.

    ... Mehr anzeigen

    Die Mitglieder des hessischen Bildungsgipfels treten zu einer letzten Beratung der vorliegenden Ergebnisse von fünf Arbeitsgruppen zusammen.

    17.07.2015
  • Besuch im Goethehaus
    Kulturförderung

    „Achse der Romantik“ in Hessen macht Fortschritte

    Die hessische Landesregierung investiert mehr als zehn Millionen Euro, um die Romantik lebendig zu machen.

    ... Mehr anzeigen

    Die hessische Landesregierung investiert mehr als zehn Millionen Euro, um die Romantik lebendig zu machen.

    14.08.2015
  • Traditionelle Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn
    Sprachförderung

    Mehr als 100 neue Intensivklassen

    „Die Beschulung von Kindern und Jugendlichen, die als Zuwanderer oder Flüchtlinge in unser Land kommen, wird im kommenden Schuljahr ganz sic… Mehr anzeigen

    „Die Beschulung von Kindern und Jugendlichen, die als Zuwanderer oder Flüchtlinge in unser Land kommen, wird im kommenden Schuljahr ganz sicher die größte Herausforderung, die unsere Schulen und auch die Schulverwaltung zu bewältigen haben.“ Diese Einschätzung gibt Kultusminister Lorz bei seiner Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn.

    04.09.2015
  • Kultusminister Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz
    GÜTESIEGEL

    Neue Schulen mit vorbildlicher Berufs- und Studien-orientierung

    Für ihre erfolgreichen Konzepte im Übergang von der Schule zum Beruf werden 32 Schulen mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung H… Mehr anzeigen

    Für ihre erfolgreichen Konzepte im Übergang von der Schule zum Beruf werden 32 Schulen mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ ausgezeichnet.

    29.09.2015
  • Schutzhelm, Taschenrechner und Kugelschreiber liegen auf einer Bauplan - roxcon - Fotolia.com
    HEUREKA

    1 Milliarde Euro mehr für den Hochschulbau

    Hessische Landesregierung verlängert das Hochschulbauprogramm HEUREKA über das Jahr 2020 hinaus.

    ... Mehr anzeigen

    Hessische Landesregierung verlängert das Hochschulbauprogramm HEUREKA über das Jahr 2020 hinaus.

    01.10.2015
  • Das Staatstheater Darmstadt in nächtlichem Glanz.
    ERHALT DER KULTUR

    10 Millionen Euro für Hessens Kultur

    Kunst- und Kulturminister Rhein startet das neue Kulturinvestitionsprogramm. Bis 2019 stellt Hessen zehn Millionen Euro für Sanierungen und… Mehr anzeigen

    Kunst- und Kulturminister Rhein startet das neue Kulturinvestitionsprogramm. Bis 2019 stellt Hessen zehn Millionen Euro für Sanierungen und Restaurierungen von Baudenkmälern wie Schlösser, Gärten und Burgen bereit.

    27.10.2015
  • Lehrer werden (Bild: Picture-Factory / Fotolia.com)
    Sprachförderung

    Rund 100 neue Stellen und Klassen

    Steigende Flüchtlingszahlen erfordern mehr Investitionen in Sprachförderung: „Seit Schuljahresbeginn haben wir noch einmal über 100 Stellen… Mehr anzeigen

    Steigende Flüchtlingszahlen erfordern mehr Investitionen in Sprachförderung: „Seit Schuljahresbeginn haben wir noch einmal über 100 Stellen mehr für die Sprachförderung zur Verfügung gestellt und hessenweit fast 100 neue Klassen gebildet“, so Kultusminister Lorz.

    10.11.2015
  • Wissenschaftsminister Boris Rhein (2.v.r.) eröffnet mit Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin Philipps-Universität Marburg, Dr. Dr. Martin Siebert, Vorstandsvorsitzender Rhön-Klinikum AG Healthcare (l) und Prof. Dr. Guido Adler, Leitender Ärztlicher Dir
    MIT

    Marburger Partikeltherapie-Zentrum eröffnet

    Geschafft: Nach langem Tauziehen kann Wissenschaftsminister Rhein das Marburger Partikeltherapie-Zentrum eröffnen. Der offizielle Name laute… Mehr anzeigen

    Geschafft: Nach langem Tauziehen kann Wissenschaftsminister Rhein das Marburger Partikeltherapie-Zentrum eröffnen. Der offizielle Name lautet nun Ionenstrahl-Therapiezentrum.

    11.11.2015
  • Zwei Menschen am Tablet
    AUSBILDUNGSFÖRDERUNG

    BAföG-Anträge online stellen

    Wissenschaftsminister Rhein gibt den Startschuss für den neuen elektronischen Identitätsnachweis. Ab sofort ist damit der Antrag auf Leistun… Mehr anzeigen

    Wissenschaftsminister Rhein gibt den Startschuss für den neuen elektronischen Identitätsnachweis. Ab sofort ist damit der Antrag auf Leistungen papierlos möglich. „Als erstes aller Bundesländer bietet Hessen landesweit digitale Antragsmöglichkeiten. Zudem ist das BAföG-Portal in der gesamten hessischen Landesverwaltung das erste Angebot mit elektronischem Identitätsnachweis. Auf diese Weise sind wir dem Ziel einer papierarmen Verwaltung einen großen Schritt näher gekommen“, so der Minister.

    01.12.2015
  • Erwachsene Menschen lernen - iStockphoto.com / Catherine Yeulet
    Grundbildungs-zentren

    Alphabetisierung und Grund-bildung von Erwachsenen

    Anlässlich des Starts des neuen Förderprogramms zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener erklärt Kultusminister Lorz: „Ich freue mi… Mehr anzeigen

    Anlässlich des Starts des neuen Förderprogramms zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener erklärt Kultusminister Lorz: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der Auswahl von fünf neuen Grundbildungszentren in Hessen einen weiteren bedeutenden Beitrag zur Unterstützung von Menschen leisten, die nicht ausreichend lesen und schreiben können und denen damit eine umfassende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verwehrt bleibt.“ Für den gesamten Förderzeitraum sind insgesamt 3,6 Mio. Euro vorgesehen, davon die Hälfte aus Landesmitteln. Die neuen Grundbildungszentren entstehen in den Regionen Darmstadt-Dieburg, Frankfurt, Wiesbaden, Gießen und Kassel. Die fünf ausgewählten Träger erhalten dafür in den Jahren 2016 bis 2019 Unterstützung durch das Land Hessen und den Europäischen Sozialfonds (ESF). In einer zweiten Förderwelle sollen dann ab dem Jahr 2020 fünf weitere Zentren ausgewählt werden.

    13.01.2016
  • Pressekonferenz "Inklusive Schulbündnisse"
    SONDERPÄDAGOGISCHE FÖRDERUNG

    Hessen startet „inklusive Schulbündnisse“

    Kultusminister Lorz führt regionale „inklusive Schulbündnissen (iSB)“ zum kommenden Schuljahr 2016/2017 ein. Die Bündnisse sind eine Weitere… Mehr anzeigen

    Kultusminister Lorz führt regionale „inklusive Schulbündnissen (iSB)“ zum kommenden Schuljahr 2016/2017 ein. Die Bündnisse sind eine Weiterentwicklung der bisherigen „Modellregionen Inklusive Bildung“ und sollen innerhalb von drei Jahren in ganz Hessen eingeführt werden. So sollen die verfügbaren sonderpädagogischen Lehrerstellen vor Ort flexibler und entsprechend dem Elternwunsch auf die inklusive Beschulung an allgemeinen Schulen auf der einen Seite und den Förderschulen auf der anderen Seite verteilt werden.

    21.01.2016
  • Wissenschaftsminister Boris Rhein schaut sich Exponate vom LOEWE-Zentrum Insektenbiotechnologie & Bioressourcen an.
    Hochschulförderung

    Mehr als 1,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung

    Die Abkürzung „LOEWE“ steht für „Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz“. Das Programm ist neben dem Hochs… Mehr anzeigen

    Die Abkürzung „LOEWE“ steht für „Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz“. Das Programm ist neben dem Hochschulpakt und dem Bauprogramm HEUREKA die dritte Säule der Hochschulförderung in Hessen und schafft mit erheblichen Investitionen in Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen verlässliche Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre. Von 2008 bis 2015 stellte die Landesregierung rund 607 Millionen Euro für das bundesweit einmalige Forschungsförderprogramm LOEWE zur Verfügung.

    10.02.2016
  • Kultusminister Lorz sieht das Programm zum Ausbau der Ganztagsangebote auf der Erfolgsspur
    „Pakt für den Nachmittag“

    Zehn neue Schulträger schließen sich den sechs Piloten an

    Kultusminister Lorz: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, nach der Pilotphase in diesem Schuljahr so viele neue Schulen und insbesond… Mehr anzeigen

    Kultusminister Lorz: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, nach der Pilotphase in diesem Schuljahr so viele neue Schulen und insbesondere eine stattliche Zahl neuer Schulträger in das Programm aufzunehmen.“ Damit wird schon im zweiten Jahr die Hälfte aller Schulträgerregionen in Hessen dabei sein. Der „Pakt für den Nachmittag“ ist auf Erfolgsspur.

    16.02.2016
  • Wissenschaftsminister Boris Rhein  (l) auf der Pressekonferenz zum Promotionsrecht für die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
    Wissenschaft

    Bundesweit einmaliges Promotionsrecht startet in Hessen

    „Ich bin mir sicher, dass der hessische Weg, die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zu stärken, Vorbildcharakter haben wird. Ich kann… Mehr anzeigen

    „Ich bin mir sicher, dass der hessische Weg, die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zu stärken, Vorbildcharakter haben wird. Ich kann die anderen Landesregierungen nur ermutigen, den hessischen Weg einzuschlagen. Das neue und bundesweit einmalige Promotionsrecht wird das Markenzeichen der hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“, so Wissenschaftsminister Boris Rhein.

    18.03.2016
  • Studierende im Hörsaal
    „HessenFonds“

    Hochqualifizierte Flüchtlinge erhalten Stipendien

    Mit dem Start des neuen Stipendienprogramms „HessenFonds“ unterstützt die Landesregierung hochqualifizierte Flüchtlinge, die ihr Heimatland… Mehr anzeigen

    Mit dem Start des neuen Stipendienprogramms „HessenFonds“ unterstützt die Landesregierung hochqualifizierte Flüchtlinge, die ihr Heimatland verlassen mussten und in Hessen einen Hochschulplatz gefunden haben.

    28.03.2016
  • Kunst- und Kulturminister Boris Rhein informiert sich über die Instandsetzungsarbeiten im chinesischen Dorf Mulang.
    Bergpark Wilhelmshöhe

    Bis Ende 2015 63 Millionen Euro investiert

    Kunst- und Kulturminister Boris Rhein informiert sich auf seiner Reise zu den kulturellen Schätzen Nord- und Mittelhessens auch über die Ins… Mehr anzeigen

    Kunst- und Kulturminister Boris Rhein informiert sich auf seiner Reise zu den kulturellen Schätzen Nord- und Mittelhessens auch über die Instandsetzungsarbeiten im chinesischen Dorf Mulang auf dem Gelände des Bergparks Wilhelmshöhe.

    04.04.2016
  • Drei Jugendliche
    Sprachförderung

    Land verdoppelt Anstrengungen

    Das Land erhöht deutlich die Zahl der zugewiesenen Lehrerstellen in der Sprachförderung von 1.280 zu Schuljahresbeginn 2015/2016 auf nun 1.9… Mehr anzeigen

    Das Land erhöht deutlich die Zahl der zugewiesenen Lehrerstellen in der Sprachförderung von 1.280 zu Schuljahresbeginn 2015/2016 auf nun 1.902. Für die IntensivkIassen an allgemeinbildenden Schulen stehen nun 657 (zuvor 307) und an den beruflichen Schulen 367 (zuvor 150) zur Verfügung. Damit werden mit Stand Mai 2016 mehr als doppelt so viele Lehrerstellen für die Sprachförderung zugewiesen als zu Beginn des Schuljahres im September 2015.

    12.05.2016
  • Pressestatement von Kultusminister Lorz
    Schulische Ganztagsangebote

    Ganztagsausbau auf breiter Front

    „Mit großen Schritten treiben wir den Ganztagsausbau an hessischen Schulen voran. Das bringt uns dem Wunsch vieler Eltern für eine bessere V… Mehr anzeigen

    „Mit großen Schritten treiben wir den Ganztagsausbau an hessischen Schulen voran. Das bringt uns dem Wunsch vieler Eltern für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eine bessere individuelle Förderung für die einzelnen Schüler wieder ein Stück näher“, erklärte Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.

    21.06.2016
  • Archivbild
    Lehre und Forschung

    Entwicklung der HAWs ist Erfolgsgeschichte

    „Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften haben eine positive Wirkung für den Wissenschaftsstandort Hessen, aber auch für Prosperität,… Mehr anzeigen

    „Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften haben eine positive Wirkung für den Wissenschaftsstandort Hessen, aber auch für Prosperität, Beschäftigung und Wohlstand des Landes. Sie fördern die Innovationsfähigkeit hessischer Unternehmen und stärken somit insbesondere die regionale Strukturpolitik“, sagt Wissenschaftsminister Boris Rhein.

    22.06.2016